„Eine Basis für lebenslange Freundschaften“

Zurück

Neuzugänge

Max Schülein, Armin Meckler, Patrick Weigel, Jonas Kober, Fabian Reuter, Philipp Gladcenko (alle JFG Limeskickers), Andreas Behrend (TSV Obernzenn)


Abgänge

Stefan Fugger (Laufbahn beendet)

Vorbereitungsplan 18/19 Senioren Spielplan 18/19 Senioren

Die 1. Mannschaft des TV Weiltingen in der Saison 18/19

Hinten: TVW-Trainer Thomas Ackermann, Kevin Krebs, Fritz Ruck, Peter Schülein, Arthur Balint, Bastain Früh, Michael Ruck, Johannes Schaupner, Marco Hientz TW-Trainer Jürgen Klein


Vorne: Max Scülein, Manuel Naser, Sebastian Lugenhöfer, Christian Schaupner, Jonas Kober, Manuel Schmidt, David Becker, Tobias Gehring

Die 2. Mannschaft des TV Weiltingen in der Saison 18/19

Hinten: Betreuer Andreas Schülein, Johannes Weidenbacher, Philipp Reuter, Jonas Schürlein, Michael Schmidt, Fabian Reuter, Yannick Rompel, Daniel Naser, Philipp Lutz, Jochen Schön, Michael Gloning

Vorne: Andreas Behrend, Patrick Weigel, Peter Urban, Jonas Kober, David Schürlein, Mario Früh, Tobias Schmidt


Es fehlen: Lukas Pytlak, Armin Meckler

TVW - FC/DJK Burgoberbach 1:2

Der Gastgeber war von Beginn an spielbestimmend und auf eine frühe Führung aus. Diese konnte dann bereits in der 4. Spielminute erzielt werden. Nach einem Eckball des TVW wurde der Ball nach einem Durcheinander im burgoberbacher Fünfmeterraum von Christian Strohofer über die eigene Torlinie befördert. Die Heimmannschaft war weiterhin spielbestimmend. In der 14. Spielminute aus dem Nichts der Ausgleich der Gäste. Nach einem unglücklich verlängerten Ball eines TVW Verteidigers konnte Jonas Schröder flach links unten einschieben. Jetzt war Burgoberbach im Spiel angekommen. In der Folge schwankte das Spiel hin und her. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche Chancen. Prägend für dieses Spiel war eine sehr harte Gangart mit zahlreichen Fouls im Mittelfeld. In der 77. Spielminute konnte dann Steffen Heidingsfelder durch einen sehenswerten Distanzschuss den Siegtreffer für Burgoberbach erzielen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Johannes Schaupner in der 95. Spielminute als er nach einer hitzigen Schlussphase mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz musste.


SG W.In.d.- TVW 4:3


TVW 2 - SG Dürrwangen/Langfurth 0:0


TVW - TSV Bechhofen 2:0

04.11. Das Heimteam erwischte den besseren Start und konnte bereits in der 6. Spielminute durch Peter Schülein in Führung gehen. In der Folge hatte der Gastgeber eine leichte optische Überlegenheit. In der 17. Spielminute konnte dann erneut Peter Schülein durch einen sehenswerten Distanzschuss die Führung des TVW ausbauen und die Weichen auf Heimsieg stellen.

Weiterhin lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch ohne zu gefährlichen Torraumszenen zu kommen. Das Gästeteam konnte immer wieder kleine Nadelstiche setzen, ohne die Führung der Heimmannschaft ernsthaft in Gefahr zu bringen. Ein umkämpftes Spiel konnte der Gastgeber am Ende für sich entscheiden.


SG Ehingen/Röckingen - TVW II 1:2

Torschütze: Gloning, Tobias Schmidt


TVW - SSV Aurach 2:1

Beide Mannschaften bemühten sich von Beginn an das Spiel an sich zu reißen. Dies gelang dem Gastgeber etwas besser. In der 7. Minute wurden dann die Bemühungen des TVWs bereits durch das 1:0 von Manuel Naser belohnt. In der Folge war die Gastmannschaft optisch überlegen. In der 20. Spielminute konnten die Gäste aus Aurach die Überlegenheit des Heimteams durch den Ausgleich zum 1:1 durchbrechen. Nach einer Ecke und einem wuchtigen Kopfball auf das Heimtor konnte Davy Hyder den Abpraller per Direktabnahme zum Ausgleich verwandeln. In der Folge entwickelte sich ein hektisches Spiel geprägt von vielen Zweikämpfen und Foulspielen auf beiden Seiten. Nach Pfostentreffern auf beiden Seiten spielte der TVW dann ab der 73. Spielminute in Unterzahl. Der erst 20 Minuten zuvor eingewechselte David Becker sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Die Heimmannschaft ließ sich davon jedoch nicht unterkriegen. In der 82. Spielminute wurde der Kampfgeist dann auch belohnt. Nach einem Foul im Strafraum der Gäste konnte Kevin Krebs den fälligen Strafstoß verwandeln und so den 2:1 Endstand herstellen


SV Deintlein - TVW 3:6

Torschützen: Rompel, 2 x Kevin Krebs, 3 x Peter Schülein


SV Dentlein II - TVW II 1:6

Torschützen: 2 x Rompel, 2 x Michael Schmidt, Eigentor, Jonas Schürlein


TVW - SV Rauenzell 4:1

Zerfahrenen Anfangsphase der beiden Kontrahenten. Die Heimmannschaft machte von Beginn an Druck. In der ersten Halbzeit kamen die Gäste kaum zu Abschlüssen. Das Offensivspiel der Gastgeber wurde dann bereits in der 12. Spielminute belohnt. Peter Schülein sorgte für die Führung der Heimmannschaft.

In der Folge war der TVW in der ersten Halbzeit immer der Bestimmter des Geschehens. Nach der Halbzeitpause dann die kalte Dusche für den Gastgeber. In der 49. Spielminute aus dem Nichts der Ausgleich der Gäste durch Sean Ebert. Der TVW hatte weiterhin mehr von Spiel. Nur einige Minuten später korrigierte abermals Peter Schülein das Ergebnis und stellt in der 54. Spielminute die erneute Führung der Heimmannschaft her. Das bedeutete auch den endgültigen Knockout der Gäste. Der Heimsieg für den TVW war weiterhin nie in Gefahr. Peter Schülein konnte seinen Auftritt dann mit dem 3:1 in der 71. Spielminute und dem Schlusspunkt zum 4:1 in der 80. Spielminute krönen.


TVW II - SV Mosbach III 5:0

Torschützen: Rompel, Schön, Tobias Schmidt, 2 x Michael Schmidt


TVW - FC Königshofen 3:1

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Ackermann wollte der Gastgeber von Beginn an die Weichen auf Sieg stellen. Nach einer Abtastphase in der Anfangsviertelstunde kam die Heimmannschaft dann auch zu zahlreichen Torchancen. Im Minutentakt hatte der TVW die Chance in Führung zu gehen. Die tief stehende Gastmannschaft beschränkte sich darauf die Angriffswellen abzuwehren und auf Konter zu lauern. In der 46. Spielminute konnte dann Kai Fischer nach einer Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft des TVW die Gästeführung erzielen. In der Folge war der Gastgeber weiterhin die überlegene Mannschaft und hatte etliche Gelegenheiten zum Ausgleich. In der 60. Spielminute konnte der TVW eine dieser Chancen dann zum 1:1 nutzen. Nach einem Freistoß von der rechten Seite wurde der Ball per Kopf in die Mitte verlängert, wo Arthur Balint zum 1:1 einköpfen konnte. In der restlichen Spielzeit änderte sich an der Rollenverteilung der beiden Teams nichts mehr. Der Abwehrriegel der Gäste hielt stand und so trennten sich beide Mannschaften unentschieden.


FC Großohrenbronn - TVW II 3:1

Torschütze: Krebs


FC Erzberg-Wörnitz - TVW 2:1

Torschütze: Krebs


TVW II - Spfr. Dinkelsbühl III 0:2


TVW - SV Weinberg  1:0

Torschütze: Krebs


SC Aufkirchen III - TVW II 1:0


TSV Dürrwangen - TVW  1:1

Torschütze: Schülein P.


TVW - SG Wind 4:2

Der TVW hatte nach zuletzt zwei herben Niederlagen einiges gut zu machen. Die Hausherren kontrollierten das Spiel von Beginn an und waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft. Bereits in der 10. Spielminute konnte der Gastgeber diese Überlegenheit in einen Torerfolg ummünzen. Peter Schülein traf mit einem sehenswerten Distanzschuss aus rund 30 Metern zum 1:0. In der Folge machte weiterhin der TVW Druck. In der 30. Spielminute konnte dann erneut Schülein einen Konter zum 2:0 abschließen. Kurz vor der Halbzeit konnte dann die SG Wind mit der ersten richtigen Torchance den Anschlusstreffer erzielen. In der 40. Spielminute kam Stefan Bergold im Strafraum völlig frei zum Schuss und schloss unter die Latte ab. In der zweiten Halbzeit merkte man der Heimmannschaft die Intensität des ersten Durchgangs an. Zusätzlich durch den Anschlusstreffer verunsichert war nun die SG Wind die überlegene Mannschaft. Die Gäste hatten etliche Chancen den Ausgleich zu erzielen. In der 68. Spielminute konnte dann der TVW nach einem Diagonalball auf die rechte Seite in Person von Manuel Naser das 3:1 erzielen und sich so wieder etwas Luft machen. Doch die Gäste drückten weiter. So war es Albert Feist der in der 77. Spielminute den erneuten Anschluss erzielte und somit das Spiel nochmal spannend machte. Die Schlussphase überstanden die Hausherren dann aber unbeschadet. In der 92. Spielminute setzte Peter Schülein den Schlusspunkt und erzielte das 4:2.


Trainer Rico Langhof und TVW trennen sich

Nach den beiden hohen Niederlagen gegen Bechhofen und Schillingsfürst trennen sich die Wege von Rico Langhof und dem TVW. Der Trainer sah keine Möglichkeit mehr der Mannschaft zu helfen. So trennen sich die Wege vorerst. Der TVW dankt Rico für sein Herzblut, das er in die Mannschaft und in die Arbeit mir ihr gesteckt hat.


TVW - VfB Schillingsfürst 0:4

Beide Mannschaften begegneten sich von Anfang an auf Augenhöhe. In der Anfangsphase spielte sich viel im Mittelfeld ab. Es dauerte knapp eine halbe stunde bis zur ersten echten Torchance. Diese war dann auch der Führungstreffer für den VFB Schillingsfürst. In der 34. Spielminute konnte Florian Gebhart nach einer Flanke von rechts zum 1:0 einköpfen. Das Spiel blieb weiterhin offen ohne große Torraumszenen. In der 45. Minute dann die bisher beste Chance für den TVW. Ein wuchtiger Kopfball an die Latte beendete den ersten Durchgang. In der zweiten Halbzeit konnnte weiterhin keiner der beiden Kontrahenten das Spiel an sich reisen. In der 60. Spielminute dann das 2:0 für die Gastmannschaft. Niklas Bär kann aus halb linker Position den Ball ins lange Ecke abschließen. Die Heimmannschaft versuchte in der Folge den Rückstand wieder auszugleichen. Doch die Bemühungen blieben ohne Erfolg. In der 78. Minute konnte dann Jan Fritsch einen Konter nach einem Luftloch eines TVW Verteidigers zum 3:0 abschließen. Damit waren alle Hoffnungen der Heimmannschaft zerstört. Den Schlusspunkt setzte erneut Jan Fritsch mit dem 4:0 in der 81. Spielminute.


TVW II - TSV Wassertrüdingen II 2:0

Torschütze: Rompel, Michael Schmidt


TSV Bechhofen - TVW 6:1


TVW - TSV Merkendorf 4:4

Beide Teams begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe. In den ersten zehn Spielminuten tasteten sich die beiden Kontrahenten ab. In der zwölften Spielminute konnte der TVS Merkendorf nach einer Fehlerkette in der Hintermannschaft des TVW dann das 1:0 erzielen. Auf der linken Außenbahn  erobert J. Volkersdorf einen eigentlich schon verlorenen Ball und kommt im Strafraum zum Schuss. Den eigentlich harmlosen Abschluss lässt TVW Schlussmann Schaupner nur nach vorne abklatschen. Manuel Brecht kann zum 1:0 einschieben. In der Folge war der TVW leicht überlegen. TSV Schlussmann R. Strobel unterschätzte in der 15 Spielminute einen Abschluss von P. Schülein, der vom Pfosten wieder zurück ins Feld sprang. Glück für den TSV Merkendorf.

Der TVW machte auch weiterhin das Spiel. Doch Merkendorf spielte seine Kontersituationen gnadenlos aus und profitierte immer wieder von Unsicherheiten in der TVW Hintermannschaft. In der 29. Spielminute dann das 2:0 für den TSV. Den Konter über rechts kann J. Volkersdorf nach einer Hereingabe aus spitzem Winkel im kurzen Eck versenken. Der TVW machte aber weiterhin Druck und wurde in der Folge belohnt. In der 31. Minute kann sich S. Lugenhöfer im Zweikampf mit seinem Gegenspieler durchsetzen und überlupfte den TSV Keeper. Der Anschlusstreffer für den TVW. Merkendorf nutzt seine Kontersituationen jedoch weiterhin eiskalt. Wieder nach einer Flanke von der rechten Seite kann C. Engelhardt aus elf Metern locker ins rechte Eck einschieben. Doch der TVW gibt sich trotz zwei Toren Rückstand noch nicht geschlagen. P. Schülein kann in der 35 Spielminute den Ball im TSV Strafraum behaupten und schließt mit der Hacke zum 3:2 ab. Der TVW drückt weiter und wird in der 40 Minute erneut belohnt. Nach einem langen Ball auf die linke Angriffsseite schlägt D. Becker eine lange Flanke die A. Balint aus 8 Metern einköpft.

Im zweiten Spielabschnitt neutralisieren sich dann beide Mannschaften zu Beginn. In der 51 Minute kommt es zur ersten Chance für Merkendorf. Denn Schuss aus halblinker Position kann TVW  Keeper Schaupner jedoch stark parieren. In der Folge spielte sich viel im Mittelfeld ab und der TVW kam nur noch zu einigen Distanzschüssen. In der 81 Spielminute dann die erneute Führung für den TSV. Wieder ein gut ausgespielter Konter. Nach einer Flanke von der linken Seite kann erneut M.Brecht zum 3:4 einköpfen. Nur drei Minuten später kann dann der TVW später den erneuten Ausgleich erzielen. Aus knapp 35 Metern versenkt K. Krebs einen Freistoßhammer im Gehäuse der Gäste. Der TSV Keeper hatte keine Chance den leicht abgefälschten Ball abzuwehren.Bei diesem Spielstand blieb es dann auch. Beide Mannschaften nutzen die Fehler der jeweiligen Abwehrreihen konsequent aus und trennten sich leistungsgerecht 4:4


TVW II - SG Wilburgstetten/Mönchsroth II 1:2

Torschütze: Rompel


TSV Schopfloch - TVW 0:2

Torschütze: Balint, Schaupner


TSV Schopfloch II - TVW II 1:0

Torschütze: Yannick Rompel


TVW II - TSV Dorfkemmathen 1:4

Torschütze: Yannick Rompel


TVW- TSV Schnelldorf 2.2 (0:2)

Torschützen: Johannes Schaupner, Peter Schülein

Von Beginn an lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. In der Anfangsviertelstunde gab es für beide Mannschaften je eine Großchance. Das Spiel blieb in der Folge weiterhin ein offener Schlagabtausch. In der 19. Spielminute konnte nach einer Halbfeldflanke von rechts Tobias Krauß nach einer Unsicherheit in der Hintermannschaft der Heimmannschaft zum 1:0 einschieben. In der 30. Spielminute konnte nach einem Freistoß von halb rechts Fatai Alao vom TSV das 2:0 erzielen. Nach einer Ecke von Kevin Krebs konnte Johannes Schaupner in der 52. Spielminute zum 2:1 einköpfen. Nun war der TVW optisch überlegen. In der 60. Spielminute konnte Peter Schülein auf Höhe des Elfmeterpunktes volley zum 2:2 abschließen. In der Folge war die Heimmannschaft weiter überlegen. Schlussendlich lieferten sich beide Mannschaften ein umkämpftes Duell. Daraus resultierte eine gerechte Punkteteilung.


FC Burgoberbach - TVW 0:2