„Eine Basis für lebenslange Freundschaften“

Laden...
Aktuelle Ergebnisse im Überblick

Wir begrüßen Dich ganz herzlich auf unserer Homepage! Hier kannst Du den Verein mit dem Motto „Eine Basis für lebenslange Freundschaften“ und das Geschehen in unserem Verein und in unserer Mannschaften kennenlernen. Der TV 1912 Markt Weiltingen ist ein Traditionsverein, der neben dem Sport auch der Geselligkeit und der Tradition großes Augenmerk schenkt!

Auf unseren Seiten findest Du Informationen über das aktuelle Geschehen, Presseberichte, alles rund um den Spielbetrieb unserer Mannschaften, Bildergalerien, Statistiken und vieles andere mehr.

Unser Bestreben ist es schon immer unseren Mitgliedern und Gönnern ein Umfeld zu bieten, in dem sich alle wohlfühlen. Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung und die Teilnahme an unseren Vereinsveranstaltungen. Sei auch DU dabei und werde ein Teil des TVW, sei es als Mitglied, Gönner, Sponsor oder Zuschauer!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

TVW Chronik

Chronik zum 100-jährigen Jubiläum

des TV 1912 Markt Weiltingen,

144 Seiten, Hardcover


Schreiben Sie uns bei Interesse einfach

eine kurze Email.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage - Schön, dass Du Dich für den TVW interessierst

Mailkontakt Mitgliedsantrag Hallentraum Vereinslied

TVW gibt sich eine Vereinsphilosophie

Tabellen TVW Fussballlmannschaften

TVW unterstützt Sportler in Afrika

TVW stellt Bauantrag für Halle bei der Gmd.

Vereinsinfo 2. Ausgabe 2018

Tabellen Fussball Umkreis

Vereinsinfo 1. Ausgabe 2017

13.10., 13.00 Uhr SG Wilb./Mö. - TVW II

13.10., 15:00 Uhr FC Erzberg-W.- TVW I

20.10., 13.00 Uhr TVW II - SC Aufkirchen III

20.10., 15:00 Uhr TVW I - SG Wind

06.10., 13.00 Uhr SG Sinbronn - TVW II

27.10., 15:00 Uhr TSV Merkendorf - TVW I


23.11., Weinfest

28.12., Jahresabschlussfeier

Vereinsinfo 1. Ausgabe 2018

TVW auf Youtube

FLZ Bericht vom Feriencamp

Erwerb eines Hallenbausteins

Vorbereitungsplan Saison 2019/2020

Wir suchen

TVW I gewinnt nach großem Kampf, TVW II siegt im Nachbarschaftsduell

13.10. Der TVW II kehrt mit dem Sieg im Nachbarschaftsduell wieder auf die Erfolgsspur zurück. Torschützen waren Max Schülein und Michi Schmidt.


Die erste Mannschaft traf in Erzberg auf den erwartet schweren Gegner. Doch diesmal war Fortuna auf unserer Seite. Zweimal konnten wir die Führung durch Johannes Schaupner und Michael Ruck ausgleichen, ehe Sainey Badjie erneut (wie schon gegen Dürrwangen) den lucky punch zum 3:2 in der 90. Minute setzte. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und gute Besserung an unseren Mitspieler, der sich nach einem unbeholfenen Zweikampf seines Gegners, im Krankenhaus befindet.

TVW I behauptet Tabellenspitze

06.10. Das Spiel nahm früh an Fahrt auf. Bereits in der 8. Minute konnte sich die Heimelf zwei gute Chancen durch Peter Schülein und Friedrich erarbeiten. Nur 4 Minute später eröffnete dann Peter Schülein den Torreigen.  Sebastian Lugenhöfer flankt punktgenau auf den sich absetzenden Peter Schülein, der per Kopf aus 7 Meter unhaltbar einköpft. Wiederum 4 Minuten später fasst Fabrizio Terranova eine Flanke zum 1:1 volley ab. Torwart Kober ist chancenlos. In der 19. Minute nutzt Arthur Balint eine spektakuläre Hereingabe von Lugenhöfer, um seine Farben wieder in Front zu bringen. Die besten Phase zum Ausgleich hatten die Gäste in der 39. Minute, als nach unglücklichen Abwehraktionen und 3 Eckbällen ein wahres Scheibenschiessen auf das Weiltinger Tor stattfand. Besser macht es der Gast in der 50. Minute mit einem Doppelschlag.  Zuerst erzielte Moritz Hassold nach einem Getümmel das 2:2. Keine 60 Sekunden später erzielte Fabrizo Terranova gar die Führung für die Gäste. Doch bereits in der 58. Minute konnte Peter Schülein ausgleichen. Im Nachfassen hebt er einen Freistoss gefühlvoll ins lange Eck, zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff gab es Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Sainey Badjie in der 74. Minute zum umjubelten Siegtreffer. Nach einer Ecke stieg er höher als alle anderen und wuchtete den Ball aus 6 Meter per Kopf über die Linie. Die gelb-rote Karte in der 84. Minute für Michael Riedel hatten keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis. Insgesamt lieferten sich die Patenvereine einen Schlagabtausch auf Augenhöhe mit glücklichem Ausgang für die Heimelf.